Archiv für Stuttgart21

Oktober

Posted in Sehrkurzgeschichte with tags , on 11. Oktober 2010 by (L)

Wie ein misslungenes Origami faltet er sich jeden Morgen in seinen elektrischen Rollstuhl hinein. Der Kopf hängt über der linken Schulter, das rechte Handgelenk steht spitz nach außen ab, die linke Hand bedient die kleinen Hebel. So fährt er seine Tour durch die Stadt. Ein paar Leute grüßen, Alteingesessene wie er, und er lächelt sein schiefes Lächeln. Vor seiner Stammkneipe bringt ihm die Bedienung einen Apfelsaft – für ihn wie immer mit Trinkhalm. Er betrachtet die feuchten Abdrücke der Oktoberblätter auf dem Asphalt, nimmt einen Schluck, wartet, hofft, dass der nächste Schub noch ein wenig auf sich warten lässt. Den Anti-Stuttgart-21-Aufkleber hat er vorne auf seinen Rollstuhl geklebt, er fährt ihn stolz umher. Als die Planung begann, war er bei den ersten Demonstrationen dabei. Damals trugen ihn seine Beine noch.

(L)

Advertisements