Die Betonbank

(S)

Gegossen aus Beton die Bank,
steht dort wo es nur selten gießt,
im diesig-warmen Steppensand
und wartet drauf, dass etwas sprießt.

Kein Halm umspielt die Beine ihr,
kein Blatt kriegt sie zu sehen,
sehr selten kommt ein Mensch hier her
und wenn, dann bleibt er stehen.

Nur dann und wann kommt für Metall
und Glas und Andres einer an,
der setzt sich seufzend hin und dann
harrt mit der alten Bank ein Mann.

(L)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: